Die Ausbildung zum Diabetes-Warnhund

Nico Kaiser hat Diabetes. Der kleine Junge spürt Unterzuckerungen zu 95 Prozent nicht und läuft daher ständig Gefahr, ins Koma zu fallen. Bisher musste er deshalb mit vielen Einschränkungen leben und durfte nicht wie andere Kinder allein draußen spielen. Jetzt haben seine Eltern Steffen und Stephanie Kaiser ihm einen vierbeinigen Lebensretter ermöglicht: Diabetes-Warnhund „Luke“. Dieser riecht, wenn sein Freund Nico unterzuckert ist und gibt zuverlässig Alarm, zumindest soll es bald so sein, denn Luke wird gerade zum Diabetes-Warnhund ausgebildet.

Krankenkassen übernehmen die Ausbildung oder Anschaffung eines Diabetiker-Warnhundes  nicht, somit gibt es keine Leistungsansprüche gegenüber den Krankenkassen. Die Anschaffung oder Ausbildung eines solchen Hundes muß privat getragen werden.

Eine Antwort zu Die Ausbildung zum Diabetes-Warnhund

  1. Klaus Fischer

    suche für meine Lebensgefärtin einen kleinen warnhund
    für Diabetis
    gruß klaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *